Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunden,      

trotz zahlreicher und langwieriger Bemühungen ist es mir als Insolvenzverwalter bisher nicht gelungen, einen geeigneten Partner für den Erhalt der Kelterei Schmieder zu finden.

Ein Partner war jedoch für den Erhalt des Unternehmens zwingend notwendig. Denn aus eigener Kraft kann es das Unternehmen nicht mehr schaffen. Und das, obwohl nahezu alle Kunden solidarisch und verständnisvoll zum Unternehmen standen und durch kontinuierliche Abnahme der Produkte ihren Beitrag zum Erhalt des Unternehmens geleistet haben.

Aber ohne „neuen Schwung“, der zugleich auch Geld kostet, ist die Zukunftssicherung nicht gewährleistet. Wir haben bis zuletzt gerungen, aber lediglich Übernahmekonditionen erreicht, die rechtlich und wirtschaftlich nicht vertretbar waren.

Aus den genannten Gründen habe ich als Insolvenzverwalter entschieden, den Geschäftsbetrieb im laufenden Insolvenzverfahren mit Wirkung ab dem 01.06.2016 zu beenden, noch vor Beginn der Annahmezeit und zwar aus folgendem Grund:

Die Annahme von Obst im Rahmen der Lohnmosterei ist aus den genannten Gründen nicht mehr mit der für sie notwendigen Rechtssicherheit möglich, da hierfür auf Seiten der Kelterei Schmieder Verpflichtungen eingegangen werden müssen, für deren Erfüllung ich als Insolvenzverwalter nicht mit der notwendigen Verbindlichkeit rechtlich und wirtschaftlich einstehen kann.

Wir bitten um Verständnis, dass das Sortiment nicht mehr ergänzt werden kann. Da das schmale Sortiment nicht mehr geeignet ist, der Nachfrage angemessene Verkaufstage zu ermöglichen, wird es keine Montagsverkäufe mehr geben.

Alle Mitarbeiter und ich als Insolvenzverwalter bedanken uns bei den Kunden, die uns in den Monaten seit Eröffnung des Insolvenzverfahrens Solidarität und Verständnis für die Unbill, die ein Insolvenzverfahren nun mal mit sich bringt entgegengebracht haben. Die Erfahrungen, die wir seit Eröffnung des Insolvenzverfahrens mit Ihnen als Kunden gemacht haben, haben uns immer Mut und Zuversicht vermittelt. Umso schmerzlicher ist die unausweichliche Einsicht, dass wir es dennoch nicht geschafft haben.

Die jetzige Entscheidung zur Einstellung des Geschäftsbetriebes entspricht der jetzigen Lage. Die Tradition und die Qualität der Produkte sowie das Potenzial der Firma Schmieder lässt uns aber trotz der nunmehrigen Schließung hoffen, dass, wenn auch nicht im Augenblick, es doch noch gelingt, in absehbarer Zeit ihnen wieder ein Angebot machen zu können.

Mit der Bitte um Verständnis und nochmaligem Dank für Ihre Treue verbleiben

Geschäftsführung und Mitarbeiter der Kelterei Schmieder

sowie RA Jan Gärtner als Insolvenzverwalter


Mit freundlichen Grüßen

Jan Gärtner
Rechtsanwalt als Verwalter